Investieren Sie in eine krisensichere Geldanlage!

Die unerschöpfliche Energie der Sonne mit Hilfe einer Photovoltaikanlage nutzen zu wollen, ist für immer mehr Menschen eine Selbstverständlichkeit. Sie hilft, den CO2-Ausstoß zu senken und sichert eine nachhaltige Energieversorgung auch für kommende Generationen. Doch zunächst muss investiert werden. Was macht eine Photovoltaikanlage zu einer sicheren Geldanlage?

 

Wir haben für Sie die 5 wichtigsten finanziellen Vorteile aufgelistet.

Rendite

Die Rendite aus der Nutzung des Solarstroms ist berechenbar und staatlich durch die Einspeisevergütung über einen Zeitraum von 20 Jahren gesichert.

 

Die Rendite liegt - abhängig von den Rahmenbedingungen -  zwischen 7 und 10 % (Kapitalverzinsung nach der internen Zinsfußmethode).

Eigenverbrauch

Durch die Nutzung des selbst produzierten Stroms machen Sie sich unabhängig von Preiserhöhungen Ihres Stromanbieters.

 

Der sog. Eigenverbrauch wird ebenfalls vergütet. Dabei gilt: Je höher der Eigenverbrauchsanteil, desto höher wird dieser Strom vergütet. Die Eigenverbrauchsregelung ist im Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) festgelegt.

 

Den Strom, den Sie nicht verbrauchen, speisen Sie ganz normal ins öffentliche Stromnetz ein und erhalten dafür Ihre normale Einspeisevergütung.

Steuervorteile

Eine eigene Solaranlage bietet Ihnen steuerliche Vorteile.

 

Neben der linearen Abschreibung über 20 Jahre können Sie auch Finanzierungskosten, Betriebskosten oder Kosten für Buchhaltung steuerlich geltend machen.

 

Als Stromerzeuger und -lieferant werden Sie auch vom Finanzamt als solcher angesehen und können eine zusätzliche Steuernummer beantragen. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie sich die in der Investition enthaltene Mehrwertsteuer zurückerstatten lassen können.

Günstige Kredite

Sie können günstige Kreditkonditionen nutzen.

 

Die Bundesregierung unterstützt den Einstieg in erneuerbare Energien durch die Vergabe von günstigen Förderkrediten über die KfW-Bank.

 

Auch die Umweltbank oder die Deutsche Kreditbank bieten günstige Kredite für CO2-reduzierende Maßnahmen.

Geringe Betriebskosten

Die Betriebskosten der PV-Anlage sind relativ gering.

 

Nach Fertigstellung der Montage ist Ihre Anlage so gut wie wartungsfrei, da sich die Solarmodule durch Regen selbst reinigen und Sie durch Überwachungssysteme regelmäßig Erträge und Verfügbarkeiten kontrollieren können.

 

Es empfiehlt sich dennoch, die Anlage regelmäßig auf Fehler wie Verschattung oder Marderverbiss der Kabel zu kontrollieren.